OVB im ersten Quartal 2018 mit Kundenwachstum und stabiler Umsatzentwicklung

  • Kundenzahl wächst weiter auf 3,37 Millionen
  • Gesamtvertriebsprovisionen leicht über Vorjahr
  • Ergebnisentwicklung durch Aufwand für strategische Maßnahmen beeinflusst
 
 

OVB im ersten Quartal 2018 mit Kundenwachstum und stabiler Umsatzentwicklung

Köln, 8. Mai 2018 – Der europäische Finanzvermittlungskonzern konnte die Zahl der betreuten Kunden im Jahresvergleich um erfreuliche 2,7 Prozent von 3,28 auf 3,37 Millionen Kunden steigern. Die Gesamtvertriebsprovisionen wuchsen im ersten Quartal 2018 leicht auf 58,6 Mio. Euro an. Im stärksten Segment Mittel- und Osteuropa legten die Gesamtvertriebsprovisionen deutlich um 5,0 Prozent zu. In Deutschland blieben sie um 5,3 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum, da der Einfluss regulatorischer Veränderungen hier weiter fort wirkte. Im Segment Süd- und Westeuropa verringerten sich die Gesamtvertriebsprovisionen geringfügig um 0,4 Mio. Euro. „Bei den Gesamtvertriebsprovisionen konnte OVB die gedämpfte Entwicklung in einigen Ländermärkten mit einem teils deutlichen Wachstum in anderen Ländermärkten kompensieren“, so Mario Freis, CEO der OVB Holding AG.

Der OVB Konzern erreichte ein operatives Ergebnis (EBIT) von 2,9 Mio. Euro, das vor allem aufgrund geplant höherer Aufwendungen im Zuge der Umsetzung strategischer Maßnahmen um 0,3 Mio. Euro unter Vorjahr blieb.

Prognose für das Geschäftsjahr bestätigt

„Der Geschäftsverlauf des ersten Quartals 2018 bestätigt unsere Prognose für das Gesamtjahr“, so OVB CFO Oskar Heitz. Der Vorstand geht weiterhin von einer leicht rückläufigen Entwicklung der Gesamtvertriebsprovisionen aus. In Verbindung mit höheren Aufwendungen für strategische Maßnahmen und umzusetzende regulatorische Anforderungen wird das operative Ergebnis bei 13,0 bis 13,5 Mio. Euro auslaufen. Dennoch wird es die solide finanzielle Situation des OVB Konzerns ermöglichen, Dividendenkontinuität zu wahren.

 

Über den OVB Konzern

Der OVB Konzern mit Sitz der Holding in Köln ist einer der führenden europäischen Finanzvermittlungskonzerne. Seit Gründung im Jahr 1970 steht die langfristige, themenübergreifende und vor allem kundenorientierte Finanzberatung privater Haushalte im Mittelpunkt der OVB Geschäftstätigkeit. OVB kooperiert mit über 100 leistungsstarken Produktgebern und bedient mit wettbewerbsfähigen Produkten die individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden, von der Existenzsicherung und der Absicherung von Sach- und Vermögenswerten bis zu Altersvorsorge und Vermögensauf- und -ausbau. OVB ist aktuell in 14 europäischen Ländern aktiv. 4.709 hauptberufliche Finanzvermittler betreuen 3,37 Millionen Kunden.

2017 erwirtschaftete die OVB Holding AG mit ihren Tochtergesellschaften Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 225,3 Mio. Euro sowie ein EBIT von 16,0 Mio. Euro. Die OVB Holding AG ist seit Juli 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard, ISIN DE0006286560) notiert.
 

Kennzahlen des OVB Konzerns zum ersten Quartal 2018

Operative Kennzahlen
  Einheit 1.1.–31.3.2017 1.1.-31.3.2018 Veränderung
Kunden (31.03.) Mio. 3,28 3,37 + 2,7 %
Finanzvermittler (31.03.) Anzahl 4.916 4.709 - 4,2 %
Gesamtvertriebsprovisionen Mio. Euro 58,4 58,6 + 0,3 %
Erträge aus Vermittlung Mio. Euro 54,7 58,6 + 7,0 %
Finanzkennzahlen
  Einheit 1.1.–31.3.2017 1.1.-31.3.2018 Veränderung
Ergebnis der betrieblichen Geschäftstätigkeit (EBIT)1) Mio. Euro 3,3 2,9 - 10,8 %
EBIT-Marge1) % 5,6 5,0 - 0,6 %-Pkt.
Konzernergebnis Mio. Euro 2,5 1,9 - 21,4 %
Ergebnis je Aktie (unverwässert)1) Euro 0,17 0,13 + 21,4 %

1) Auf der Basis der Gesamtvertriebsprovisionen

Kennzahlen nach Regionen zum ersten Quartal 2018
  Einheit 1.1.–31.3.2017 1.1.-31.3.2018 Veränderung
Mittel- und Osteuropa
Kunden (31.03) Anzahl 2,22 Mio. 2,29 Mio. + 3,4 %
Finanzvermittler (31.03.) Anzahl 2.875 2.748 - 4,4 %
Erträge aus Vermittlungen Mio. Euro 27,9 29,4 + 5,0 %
EBIT Mio. Euro 2,2 2,0 - 11,4 %
EBIT-Marge1) % 8,0 6,7 - 1,3 %-Pkt.
Deutschland
Kunden (31.03.) Anzahl 628.474 618.793 - 1,5 %
Finanzvermittler (31.03.) Anzahl 1.309 1.306 - 0,2 %
Gesamtvertriebsprovisionen Mio. Euro 15,3 14,5 - 5,3 %
Erträge aus Vermittlungen Mio. Euro 11,7 14,5 + 24,3 %
EBIT Mio. Euro 1,4 1,7 + 25,2 %
EBIT-Marge1) % 11,8 11,9 + 0,1 %-Pkt.
Süd- und Westeuropa
Kunden (31.03.) Anzahl 436.741 461.152 + 5,6 %
Finanzvermittler (31.03.) Anzahl 732 655 - 10,5 %
Gesamtvertriebsprovisionen Mio. Euro 15,1 14,7 - 2,9 %
EBIT Mio. Euro 2,0 1,5 - 22,8 %
EBIT-Marge1) % 13,1 10,4 - 2,7 %-Pkt.

1) Auf der Basis der Erträge aus Vermittlungen

zurück
 

OVB möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf Mehr Informationen.