OVB wächst weiter

Der Finanzvermittler OVB hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatzplus von 4,4 Prozent auf 115,8 Mio. Euro (Vorjahr: 110,9 Mio.) erzielt.

 
 

OVB wächst weiter

Der Finanzvermittler OVB hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatzplus von 4,4 Prozent auf 115,8 Mio. Euro (Vorjahr: 110,9 Mio.) erzielt. Das operative Ergebnis stieg nach Unternehmensangaben um 32,8 Prozent von 6,1 Mio. Euro auf acht Mio. Euro. Die Zahl der betreuten Kunden fiel hingegen leicht um 0,3 Prozent auf 3,26 Mio. (Vorjahr: 3,27 Mio.).

Nach Angaben von OVB stiegen die Gesamtvertriebsprovisionen in Süd- und Westeuropa im ersten Halbjahr 2016 von 25,7 Mio. Euro um 18,3 Prozent auf 30,4 Mio. Euro. In Deutschland belief sich das Umsatzplus auf 1,8 Prozent. In Mittel- und Osteuropa blieb das Ergebnis mit 54,8 Mio. Euro um 0,6 Prozent leicht unter dem Vorjahresniveau (55,1 Mio. Euro).

“Trotz eines weiterhin herausfordernden Umfelds haben wir uns im ersten Halbjahr 2016 in allen Segmenten positiv entwickelt, kommentierte Mario Freis, Vorstandschef der OVB Holding AG, die Halbjahreszahlen.

Der Finanzvermittler geht nach eigenen Angaben für das gesamte Geschäftsjahr 2016 von leicht steigenden Gesamtvertriebsprovisionen aus und erwartet ein operatives Ergebnis, dass leicht über dem des Vorjahres liegen soll. (vwh/mvd)

© Verlag Versicherungswirtschaft GmbH

zurück   auf Facebook teilen    auf Twitter teilen
 

OVB möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf Mehr Informationen.