OVB mit Umsatzwachstum in den ersten neun Monaten 2018

  • Segment Mittel- und Osteuropa steigert den Umsatz um 3,7 Prozent
  • Segment Deutschland erzielt ein Umsatzplus
  • Umsatzprognose für 2018 wird angehoben
 
 

OVB mit Umsatzwachstum in den ersten neun Monaten 2018

Köln, 9. November 2018. Der europäische Finanzvermittlungskonzern OVB erzielte von Januar bis September 2018 Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 169,1 Mio. Euro. Dies entspricht einem Anstieg um 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 166,3 Mio. Euro. Im stärksten Segment Mittel- und Osteuropa nahmen die Erträge aus Vermittlungen um 3,7 Prozent zu, weil sich nahezu alle Ländermärkte deutlich positiv entwickelten. Auch im Segment Deutschland lagen die Gesamtvertriebsprovisionen mit 43,1 Mio. Euro über dem Vorjahreswert. Im Segment Süd- und Westeuropa blieben sie nach starkem Wachstum in den Vorjahren geringfügig unter dem Niveau des Vorjahres. „OVB konnte nach neun Monaten beim Umsatz insgesamt zulegen. Angesichts dieser positiven Geschäftsentwicklung heben wir die Umsatzprognose an und gehen nun für das Gesamtjahr 2018 von einem leichten Umsatzanstieg aus“, so Mario Freis, CEO der OVB Holding AG.

Den Kundenbestand konnte OVB um 3,3 Prozent auf 3,44 Millionen per Ende September 2018 erneut ausweiten. Die Zahl der Finanzvermittler entwickelte sich zum Vorjahresstichtag nahezu stabil.

Die Umsetzung strategischer Maßnahmen und die Erfüllung erhöhter regulatorischer Anforderungen belasten – wie geplant – zeitweilig die Ergebnisrechnung. Das operative Ergebnis des OVB Konzerns belief sich im Berichtszeitraum auf 8,3 Mio. Euro (Vorjahr: 10,5 Mio. Euro). Unverändert geht OVB für das Gesamtjahr 2018 von einem EBIT von 13,0 bis 13,5 Mio. Euro aus.

Über den OVB Konzern

Der OVB Konzern mit Sitz der Holding in Köln ist einer der führenden europäischen Finanzvermittlungskonzerne. Seit Gründung im Jahr 1970 steht die langfristige, themenübergreifende und vor allem kundenorientierte Finanzberatung privater Haushalte im Mittelpunkt der OVB Geschäftstätigkeit. OVB kooperiert mit über 100 leistungsstarken Produktgebern und bedient mit wettbewerbsfähigen Produkten die individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden, von der Existenzsicherung und der Absicherung von Sach- und Vermögenswerten bis zu Altersvorsorge und Vermögensauf- und -ausbau. OVB ist aktuell in 14 europäischen Ländern aktiv. 4.747 hauptberufliche Finanzvermittler betreuen 3,44 Millionen Kunden.

2017 erwirtschaftete die OVB Holding AG mit ihren Tochtergesellschaften Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 225,3 Mio. Euro sowie ein EBIT von 16,0 Mio. Euro. Die OVB Holding AG ist seit Juli 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard, ISIN DE0006286560) notiert.

Kennzahlen des OVB Konzerns 9M/2018

Operative Kennzahlen
  Einheit 01.01. – 30.09.2017 01.01. – 30.09.2018 Veränderung
Kunden (30.09.) Anzahl 3,33 Mio. 3,44 Mio. + 3,3 %
Finanzvermittler (30.09.) Anzahl 4.774 4.747 - 0,6 %
Gesamtvertriebsprovisionen Mio. Euro 166,3 169,1 + 1,6 %
Erträge aus Vermittlung Mio. Euro 162,6 169,1 + 4,0 %
Finanzkennzahlen
  Einheit 01.01. – 30.09.2017 01.01. – 30.09.2018 Veränderung
Ergebnis der betrieblichen Geschäftstätigkeit (EBIT) Mio. Euro 10,5 8,3 -21,0 %
EBIT-Marge* % 6,3 4,9 -1,4 %-Pkt.
Konzernergebnis Mio. Euro 7,8 5,5 -28,6 %
Ergebnis je Aktie (unverwässert) Euro 0,54 0,39 -28,6 %

* auf der Basis der Gesamtvertriebsprovisionen

Kennzahlen nach Regionen 9M/2018

  Einheit 01.01. – 30.09.2017 01.01. – 30.09.2018 Veränderung
Mittel- und Osteuropa
Kunden (30.09.) Anzahl. 2,26 Mio. 2,34 Mio. +3,9 %
Finanzvermittler (30.09.) Anzahl 2.755 2.786 +1,1 %
Gesamtvertriebsprovisionen Mio. Euro 80,7 83,6 +3,7 %
EBIT Mio. Euro 6,4 6,3 -1,6 %
EBIT-Marge* % 7,9 7,5 -0,4 %-Pkt.
Deutschland    
Kunden (30.09.) Anzahl 623.171 619.431 -0,6 %
Finanzvermittler (30.09.) Anzahl 1.345 1.319 -1,9 %
Gesamtvertriebsprovisionen Mio. Euro 42,9 43,1 +0,5 %
EBIT Mio. Euro 4,4 4,9 +10,9 %
EBIT-Marge* % 10,3 11,4 +1,1 %-Pkt.
Süd- und Westeuropa    
Kunden (30.09.) Anzahl 447.652 474.313 +6,0 %
Finanzvermittler (30.09.) Anzahl 674 642 -4,7 %
Gesamtvertriebsprovisionen Mio. Euro 42,8 42,3 -1,1 %
EBIT Mio. Euro 5,4 4,5 -17,7 %
EBIT-Marge* % 12,7 10,5 -2,2 %-Pkt.

* auf der Basis der Gesamtvertriebsprovisionen

zurück   auf Facebook teilen    auf Twitter teilen
 

OVB möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf Mehr Informationen.